Weitere Touren auf Anfrage.
first
  
last
 
 
start
stop

Suche

Annapurna Basecamp - Khopra Danda! Drucken E-Mail

Tsum Valley Zelttrekking 2011

Nach unserer ersten Tour in der letzten Herbstsaison, die uns ins Upper Dolpo führte, sollte nun gemeinsam mit unseren Freunden, eine gemütlichere Tour ins Annapurna Basecamp folgen.

Nach dem Start in Kande erreichten wir über Tolka und Landruk das Tal des Modi Khola. Weiter dem Talverlauf folgend bis zum Machhapuchhre Basecamp. Jetzt Richtung Westen und schon bald erreichten wir das einzigartig gelegene Annapurna Basecamp.

Der Rückweg führte über Ghorepani, mit dem Aussichtspunkt Poon Hill, noch einmal hinauf, zur Lodge auf der Khopra Danda. Dann noch ein letzter weiter Abstieg hinab zu den heißen Quellen von Tatopani in der Kali Gandaki Schlucht!


29.10.2012
Mit dem Bus von Kathmandu nach Pokhara. Immer wieder schön! 6 Std. Zeit zum Schauen und Staunen.

30.10.2012
Kande (1.770 m), Ausgangspunkt unserer Tour, erreichen wir von Pokhara mit einem Kleinbus in 45 min. Über das wunderschön gelegene Australian Camp geht es nach Tolka, wo wir Mittag machen. Nicht mehr weit und wir sind in unserer Lodge in Landruk (1.565 m).
Gehzeit: 4.30 Std. / Auf: 655 m / Ab: 720 m

31.10.2012
Hinunter zur New Bridge über den Modi Khola. Wieder hinauf nach Jhinudanda (Teepause) und dann sehr steil und heiß zum Fishtail Guesthouse in Chomrong (2.200 m). Es folgt ein gemütlicher Nachmittag.
Gehzeit: 3.15 Std. / Auf: 950 m / Ab: 390 m

01.11.2012
360 m geht es hinunter bis zur Brücke über den Chomrong Khola. Wieder bergauf, immer den Machhapuchhre im Blick, erreichen wir zu Mittag Bamboo (2.310 m). Danach noch gemütlich weiter bis Dobhan (2.475 m).
Gehzeit: 4 Std. / Auf: 870 m / Ab: 590 m

02.11.2012
Eine relativ kurze Etappe, zur Akklimatisation, bringt uns heute nach Deurali (3 200 m).
Gehzeit: 2.30 Std. / Auf: 730 m / Ab: 60 m

03.11.2012
Unter der Westwand des Machhapuchhre entlang erreichen wir in 2 Std. das Basecamp desselben. Wir verlassen das Tal des Modi Khola und wenden uns nach Westen. Immer mehr kommen die Annapurnas ins Blickfeld und immer näher kommen wir dem Annapurna Sanctuary, dem „Heiligtum“ genannten Annapurna Basislager (4.230 m). Der Tag bleibt schön und so können wir noch bis zum Sonnenuntergang die grandiose Kulisse genießen.
Gehzeit: 3.30 Std. / Auf: 895 m/ Ab: 25 m

04.11.2012
Bald schon sind wir auf den Beinen um uns das morgendliche Farbenspiel des Sonnenaufgangs nicht entgehen zu lassen. Nach dem Frühstück verlassen wir diesen einzigartigen Platz und steigen auf bekanntem Weg hinab nach Dobhan.
Gehzeit: 4 Std. /Auf: 140 m / Ab: 1.920 m

05.11.2012
Weiter hinab zum Fishtail Guesthouse in Chomrong. Am Abend feiern wir bei Musik und Rakhsi!
Gehzeit: 3 Std. / Auf: 580 m / Ab: 665 m

06.11.2012
Heute verlassen wir unsere Aufstiegsroute und wenden uns wieder nach Westen. Zuerst leicht abwärts, überqueren den Tibuje Khola, dann wieder aufwärts, gelangen wir durch schöne Wälder nach Tadapani (2.700 m).
Gehzeit: 4 Std. / Auf: 965 m / Ab: 505 m

07.11.2012
Herrliche Rhododendren Wälder und kleine Wasserfälle begleiten uns auf dem Weg nach Ban Thanti (3.105 m), kurz vor dem Deurali Pass. Nach dem Mittag geht es noch einmal kurz hinauf, dann weiter über einen bewaldeten Bergrücken, zu einem Aussichtspunkt oberhalb von Ghorepani (Thaple Hill 3.175 m). Das Wetter ist auch jetzt am Mittag noch traumhaft schön und so können wir hier die tolle Aussicht genießen. Eine halbe Stunde noch dann sind wir in Ghorepani.
Gehzeit: 3.15 Std. / Auf: 795 m / Ab: 570 m

08.11.2012
Poonhill! Zum zweiten Mal nach 2009 stehen wir hier bei schönstem Wetter und warten auf die Sonne. Viele Leute, aber trotzdem klasse. Zurück zur Lodge und zum Frühstück. Wieder bergab. Bis auf 2.200 m müssen wir hinunter. Über Chitre gelangen wir so nach Swata, wo wir Mittag machen. Durch urwaldähnliche Wälder zum Ever Green Rest Place und dann 500m steil hinauf zur Lodge in Sistebang (3.040 m).
Gehzeit: 5.30 Std. / Auf: 1.265 m / Ab: 1130 m

09.11.2012
Aufwärts, aber gemütlich, hinauf zur Lodge auf der Khopra Danda (3.660 m).  Das Wetter ist noch gut und die Sicht hier steht dem Poon Hill in nichts nach. Leider verschwindet die Sonne bald hinter den Wolken, es wird kalt, aber im Dining Room gibt es ein wärmendes Feuer. Früh verkriechen wir uns in die Schlafsäcke.
Gehzeit: 2 Std. / Auf: 645 m / Ab: 15 m

10.11.2012
Noch einmal früh raus. Noch ein Sonnenaufgang an einem ganz besonderen Platz. Noch einmal Glück, denn schon bald ziehen Wolkenfetzen von unten herauf und verdecken die Sicht. Weit, weit geht es hinab! Nach einem Dal Bhat in Paudwar, einem wunderschönen Dorf, erreichen wir endlich die Kali Gandaki Schlucht und die heißen Quellen von Tatopani.
Gehzeit: 5 Std. / Auf: 90 m / Ab: 2.430 m


11.11.2012
Wir haben noch einen Tag Zeit und so besuchen wir die Familie von Dev in seinem Heimatort Ghara.


12.11.2012
Mit Jeep und Bus geht es nach Pokhara.


13.11.2012
Entlang der Himalaya Kette mit dem Flugzeug nach Kathmandu.

zur Bildergalerie

zum Seitenanfang